Vorhabenverwaltung und Programmumsetzung

Einf├╝hrung

Hier finden Sie Dokumente und Handlungsanleitungen zum Antragsverfahren, zur Verwaltung Ihres Vorhabens in der Online-Datenbank ProDaBa2020 sowie weitere Dokumente zur Programmumsetzung.


Dokumente und Handlungsanleitungen zum Antragsverfahren


Wie Sie sich auf dem Webportal ProDaBa2020 registrieren, erfahren Sie hier:
Handlungsanleitung zur Registrierung

Wie Sie nach der Registrierung weitere Benutzer anlegen, erfahren Sie hier:
Handlungsanleitung Benutzerverwaltung

Wie Sie die Daten Ihrer Organisation in die Datenbank einpflegen und ├Ąndern, erfahren Sie hier:
Handlungsanleitung zur Organisationsverwaltung

Wie Sie den formellen Antrag zur Verl├Ąngerung des Programms ausf├╝llen, erfahren Sie hier:
Handlungsanleitung zum Antragsverfahren - Verl├Ąngerung

Hier finden Sie zwei Formular, die Sie Ihrem Antrag bitte als Anlage beilegen. Formular A ist obligatorisch jedem Antrag beizulegen, Formular B f├╝r den Fall, dass Sie im Auftraggeber-Auftragnehmer Verh├Ąltnis stehen. Bitte f├╝llen Sie die Formulare vor dem Ausdrucken am Rechner aus. Die unterschiebenen Formulare laden Sie bitte als Scan im Webportal ProDaBa2020 hoch und legen Sie im Postversand als Originale dem Antrag bei:
Formular A - Best├Ątigung Kenntnis der grundlegenden Regelungen
Formular B - Best├Ątigung Auftraggeber

Die F├Ârderungsgrunds├Ątze finden sie hier:
F├Ârderungsgrunds├Ątze der Bundesinitiative Gewaltschutz

Die Arbeitsplatzbeschreibung f├╝r die Koordinatorinnen und Koordinatoren finden Sie hier:
Arbeitsplatzbeschreibung KoordinatorInnen


Handlungsanleitungen zur Verwaltung der Vorhaben auf ProDaBa2020


Wie Sie Auflagen bearbeiten, die ggf. im Zuwendungsbescheid formuliert sind, erfahren Sie hier:
Handlungsanleitung Auflagenerf├╝llung

Wie Sie auf ProDaBa2020 Mittel abrufen und Belegnachweise erbringen k├Ânnen, erfahren Sie hier:
Handlungsanleitung Mittelabruf

Wie Sie die Angaben zur zust├Ąndigen Person auf ProDaBa2020 aktualisieren oder ├Ąndern, erfahren Sie hier:
Handlungsanleitung Vorhabenverwaltung

Wie Sie eine Änderungsanfrage vornehmen oder einen Änderungsantrag stellen, erfahren Sie hier:
Handlungsanleitung Änderungsanfrage / Änderungsantrag

Wie Sie den Zwischennachweis auf ProDaBa2020 ausf├╝llen, erfahren Sie hier:
Handlungsanleitung Zwischennachweis

Wie Sie einen Belegnachweis auf ProDaBa2020 erstellen, erfahren Sie hier:
Handlungsanleitung Belegnachweis


Dokumente zur Programmumsetzung

Hier finden Sie das Monitoring-Formular f├╝r das Jahr 2017. Bitte laden Sie das Monitoring-Formular zun├Ącht auf Ihre lokale Festplatte, indem Sie mit der rechten Maustaste auf den Link klicken und "Ziel speichern unter..." ausw├Ąhlen. Anschlie├čend ├Âffnen Sie das Monitoring-Formular zur Bearbeitung in Ihrem PDF Reader (bspw. Adobe Acrobat Reader).
Monitoring-Formular 2017

Was bei Ihrer ├ľffentlichkeitsarbeit zu ber├╝cksichtigen ist, erfahren Sie hier:
Merkblatt ├ľffentlichkeitsarbeit

Die wichtigsten Hinweise zur Programmumsetzung finden Sie hier in kompakter Form:
Hinweise zur Programmumsetzung

Eine leicht abge├Ąnderte Fassung der Hinweise zur Programmumsetzung f├╝r die Vorhaben, die von ihrem Bundesverband gef├Ârdert werden, finden Sie hier:
Hinweise zur Programmumsetzung (BAGFW)


Arbeiten mit Chromebooks


Im Rahmen der Bundesinitiative ÔÇ×Schutz von gefl├╝chteten Menschen in Fl├╝chtlingsunterk├╝nftenÔÇť hat die Servicestelle Gewaltschutz der Stiftung SPI den gef├Ârderten Fl├╝chtlingsunterk├╝nften insgesamt 300 Chromebooks zur Verf├╝gung gestellt. In 54 Unterk├╝nften haben die Bewohnerinnen und Bewohner nun die M├Âglichkeit durch die Nutzung der Chromebooks einen erweiterten Zugang zu Online-Informationen und Bildungsangeboten zu erhalten. Die Laptops wurden von der gemeinn├╝tzigen Organisation NetHope, gef├Ârdert durch die Stiftung Google.org, im Zuge der Initiative ÔÇ×Project ReconnectÔÇť bereitgestellt. Das Ziel dieser Initiative ist es, durch die Bereitstellung moderner Medien den Zugang zu Bildungs- und Informationsangeboten f├╝r gefl├╝chtete Menschen zu erleichtern und somit zu einer gelungenen Integration in Deutschland beizutragen. Bundesweit wurden im Rahmen des Project Reconnect 25.000 Chromebooks mit Ger├Ąteverwaltung gespendet. (N├Ąhere Informationen zu Nethope: http://reconnect.nethope.org/)

Materialien von NetHope
Im Folgenden m├Âchten wir Sie auf die von NetHope zur Verf├╝gung gestellten Materialien und Handlungsanleitungen hinweisen, welche Ihnen bei der Arbeit mit Chromebooks als Unterst├╝tzung dienen.

  1. Insider Page: Auf der Insider-Page des Project Reconnect wird eine Vielzahl an Anleitungen und Dokumentationen zu den verschiedenen Verwendungsm├Âglichkeiten der Chromebooks zur Verf├╝gung gestellt.
    Website: reconnect.nethope.org/insider/
    Passwort: 25kreconnect

  2. Anmeldung zum Newsletter: Wenn Sie sich f├╝r den Newsletter von Project Reconnect anmelden, erhalten Sie monatlich alle wichtigen und aktuellen Informationen zu Themen rund um Chromebooks in Ihr Email-Postfach.
    Hier geht es zur Anmeldung

  3. Youtube-Kanal: Auf dem Youtube-Kanal des Project Reconnect sind zahlreiche Anleitungen anschaulich in Form von Videos erkl├Ąrt.
    Hier gelangen Sie zum Youtube Kanal

  4. Handbuch f├╝r Standortmitarbeiter: Das Handbuch gibt wertvolle Tipps zur Planung Ihres Chromebook-Projekts und vermittelt erste Grundkenntnisse bei der Arbeit mit den Ger├Ąten.
    Handbuch f├╝r Standortmitarbeiter

  5. Freigestellte Chromebooks verwalten: In diesem Leitfaden erfahren Sie, welche Schritte nach der Freistellung der Chromebooks von Ihnen durchz├╝hren sind und welche Einstellungen von NetHope empfhohlen werden.
    Infosheet: Freigestellt Chromebooks verwalten

  6. Google Online Dienste nutzen: Dieses Handbuch gibt Hilfestellung bei der Erstellung von Google-Konten sowie bei der Nutzung von Google Drive (z.B. zur Erstellung von Dokumenten)
    Google Online Dienste nutzen

  7. Android Apps nutzen: In dieser Dokumentation erfahren Sie, wie Sie Android Apps auf den Chromebooks installieren und nutzen k├Ânnen:
    Android Apps mit Project Reconnect Chromebooks nutzen

  8. ├ťbersichtsliste Android Apps: Hier haben Sie Zugang zu einer umfassenden ├ťbersicht ├╝ber die von NetHope getesteten Android Apps:
    Getestete Android Apps f├╝r Chromebooks

  9. Google GSuite Support: Administratorinnen und Administratoren zentral verwalteter Chromebooks k├Ânnen den Google GSuite Support bei Software-Problemen sowie Fragen zur Google Admin-Konsole direkt kontaktieren. In dieser Dokumentation erfahren Sie, wie Sie sich an den Google GSuite Support wenden k├Ânnen.
    Handlungsanleitung Google GSuite Support kontaktieren


Handlungsanleitungen


  1. Die Handlungsanleitung ÔÇ×Die Arbeit mit den Chromebooks aufnehmenÔÇť unterst├╝tzt Sie bei der ersten Inbetriebnahme der Chromebooks.
    Handlungsanleitung zur Inbetriebnahme der Chromebooks

  2. In der Handlungsanleitung zur offline-Nutzung Ihres Chromebooks erhalten Sie Informationen dar├╝ber, wie Sie auch ohne drahtlosen Internetzugang mit den Chromebooks arbeiten k├Ânnen.
    Handlungsanleitung zur offline-Nutzung

Standortumfrage


Im September und Dezember 2017 hat die Servicestelle Gewaltschutz jeweils eine Standortumfrage durchgef├╝hrt.Die Standortumfragen dienen dazu, den Nutzen der Chromebooks vor Ort zu evaluieren sowie die Vielfalt der Einsatzm├Âglichkeiten, Erfolgsgeschichten und eventuelle Hindernisse bei der Nutzung zu identifizieren. An der finalen Standortumfrage, welche vom 15.-30. Dezember 2017 durchgef├╝hrt wurde, beteiligten sich 43 der 54 Unterk├╝nfte mit Chromebooks. Im Folgenden m├Âchten wir die wesentlichen Ergebnisse der Umfrage pr├Ąsentieren.
Die ├╝berwiegende Zahl der Unterk├╝nfte (62,8%) verf├╝gt ├╝ber 3 Chromebooks. An sieben von 43 Standorten stehen den Bewohnerinnen und Bewohnern zehn oder mehr Ger├Ąte zur Verf├╝gung. In 31 der an der Standort-umfrage beteiligten Unterk├╝nfte werden die Chromebooks bisher aktiv und regelm├Ą├čig genutzt.

Zufriedenheit

Bild144% der Standorte geben an, dass die Erwartungen in Bezug auf den Wert/die N├╝tzlichkeit der Chromebooks f├╝r die Arbeit Ihrer Organisation mit Fl├╝chtlingen generell oder voll erf├╝llt wurden. Viele Standorte berichten, dass die M├Âglichkeit, junge Menschen im Umgang mit Laptops und Internet auszubilden, einen gro├čen Gewinn darstellt. Zum Ziel, die Integration der gefl├╝chteten Menschen durch erh├Âhte digitale Partizipation zu verbessern, wird somit beigetragen. Bei 47% der Befragten wurden die Erwartungen nur teilweise erf├╝llt. Standorte, die angaben, dass ihre Erwartungen nur teilweise oder gar nicht erf├╝llt wurden, hatten zumeist aufgrund einer fehlenden drahtlosen Internetverbindung keine M├Âglichkeit, die Chromebooks zu nutzen.
Die Einsatzbereiche der Chromebooks variieren je nach Standort/Bewohnerzahl/Internetverbindung etc. stark. An vielen Standorten dienen die Ger├Ąte im Rahmen des Deutschunterrichts, aber auch in Kursen zur multimedialen Kompetenzgewinnung der Unterst├╝tzung oder werden bei der Kinderbetreuung sowie der Hausaufgabenhilfe eingesetzt. Einige Unterk├╝nfte nutzen die Ger├Ąte in ihrer Arbeit mit Gefl├╝chteten haupts├Ąchlich f├╝r freie und selbstst├Ąndige Recherchearbeit, Wohnungs- und Jobsuche und zur Kommunikation in einen Internetcaf├ę. In anderen Unterk├╝nften findet au├čerdem ein Verleih der Ger├Ąte auf begrenzte Zeit an einzelne Bewohnerinnen und Bewohner statt. F├╝r diese T├Ątigkeiten k├Ânnen die Chromebooks an 72,1% der Standorte an drei oder mehr Tagen in der Woche genutzt werden.

Erfolgsfaktoren und Highlights

Einige wenige Standorte berichten bereits ├╝ber Erfolgsgeschichten im Umgang mit den Chromebooks. So fand ein Bewohner einer Unterkunft dank einer Bewerbung, welche er mit Hilfe des Chromebooks geschrieben hatte, erfolgreich eine Arbeitsstelle. In weiteren Unterk├╝nften recherchierten Bewohnerinnen und Bewohner nach Wohnungsangeboten und wurden schlie├člich zu Besichtigungsterminen eingeladen. Besonders die Tatsache, dass bereits Kinder einen sicheren Umgang mit technischen Ger├Ąten erlernen k├Ânnen, stellt f├╝r die Standorte einen Erfolgsfaktor dar. Eine/r der Befragten gab an, dass eine Gruppe von Kindern mit Hilfe der Chromebooks eine eigene Website erstellt hat.

Hindernisse

Eines der h├Ąufigsten Hindernisse, welche von den Unterk├╝nften in der Nutzung der Ger├Ąte angetroffen werden, stellt die fehlende bzw. instabile Internetverbindung dar. 58% der Befragten geben an, dass ein besserer Internetzugang am meisten dazu beigetragen h├Ątte, dass die Chromebooks st├Ąrker genutzt w├╝rden. Als weitere wichtige Faktoren werden die fehlende Offline-Funktionalit├Ąt (44%) sowie die M├Âglichkeit, lokale ├änderungen auf den Ger├Ąten vorzunehmen (30%) und zus├Ątzliche Mittel f├╝r Personal (30%) genannt.

 

Bild1

Zusammenfassend l├Ąsst sich feststellen, dass die Chromebooks bei einer gro├čen Anzahl an Unterk├╝nften erfolgreich zum Einsatz kommen und sowohl von Bewohnerinnen und Bewohnern als auch den Mitarbeitenden positiv angenommen werden. Nach einer ersten Einf├╝hrung der Nutzerinnen und Nutzer in die Arbeit mit den Ger├Ąten profitieren vor allem Kinder, Jugendliche und deren Eltern von der M├Âglichkeit, einen erweiterten Zugang zu Informations- und Bildungsangeboten zu erhalten.